Anzeige
Publishing

IO Interactive steigert Umsatz und stimmt auf magere Geschäftsjahre ein

Das dänische Unternehmen IO Interactive verzeichnet höhere Umsätze und Gewinne als erwartet. Der anhaltende Erfolg von "Hitman 3" und die Veröffentlichung des Spiels im Game Pass werden als entscheidende Faktoren genannt. In den kommenden Jahren werden aber deutlich fallende Einnahmen prognostiziert, weil "Project 007" und andere Vorhaben noch viel Zeit brauchen.

Marcel Kleffmann01.09.2022 13:12
"Hitman 3" verkauft sich besser als erwartet. Daher arbeitet IO Interactive an neuen Inhalte für das Stealth-Actionspiel. Eine neue Karte ist bereits veröffentlicht worden. Der neue Spielmodus "Freelancer" mit Rogue-like-Elementen und einem eigenen Rückzugsort soll später folgen.
"Hitman 3" verkauft sich besser als erwartet. Daher arbeitet IO Interactive an neuen Inhalte für das Stealth-Actionspiel. Eine neue Karte ist bereits veröffentlicht worden. Der neue Spielmodus "Freelancer" mit Rogue-like-Elementen und einem eigenen Rückzugsort soll später folgen. IO Interactive
Anzeige
Anzeige