Anzeige
Business

Diskussion über Definitionserweiterung von Gemeinnützigkeit stoppt E-Sport-Anerkennung - vorerst

In der gestrigen Haushaltssitzung wurde E-Sport noch nicht in den Gemeinnützigkeitskatalog aufgenommen. Laut PG Games-Gruppenleiter Höferlin liegt das jedoch nicht an einem Kurswechsel der Koalition, sondern an einer noch offenen Diskussion über mehr möglicherweise gemeinnützige Zwecke.

Pascal Wagner29.11.2022 13:00
Manuel Höferlin, Parlamentsgruppenvorsitzender eSport & Games, möchte E-Sport bereits jetzt als Sport gemeinnützig anerkannt sehen.
Manuel Höferlin, Parlamentsgruppenvorsitzender eSport & Games, möchte E-Sport bereits jetzt als Sport gemeinnützig anerkannt sehen. FDP
Anzeige
Anzeige